Sommer-Esperanto-Studienwoche 2019

Nitra (Slowakei), 12. bis 20. Juli 2019

Unterricht

Den Esperanto-Unterricht während der SES leiten Esperanto-Lehrer, die große internationale Erfahrung haben.

Lehrer

Mehr Informationen zur Bedeutung der Niveaus gibt es auf der Webseite von ILEI oder auf Wikipedia.

Víctor Solé
Víctor Solé
Katalonien
A1-Niveau
Christophe Chazarein
Christophe Chazarein
Frankreich
A2-Niveau
Arina Osipova
Arina Osipova
Russische Föderation
B1-Niveau
Szabolcs Szilva
Szabolcs Szilva
Ungarn
B2-Niveau
Tim Morley
Tim Morley
Großbritannien
B2-Niveau
Konstantin Tikhomirov
Konstantin Tikhomirov
Russische Föderation/Polen
C1-Niveau

Esperantoliteratur und -kultur

Mit Esperanto kann man nicht nur lieben und streiten, Sitzungen abhalten und Akkusative vergessen, sondern auch literarische Texte verfassen. Schon seit Zamenhof entstanden in unserer Sprache Gedichte, Romane, Novellen und so weiter bis zu Liedertexten am Rande der Belletristik. Besuchen Sie unseren Kurs, und wir zeigen Ihnen, wie ein (un)gutes Gedicht geschrieben wird!

Unter Berücksichtigung der Wünsche und der Zusammensetzung der Teilnehmer werden wir unterschiedliche Themen behandeln, wie:

Oleg Ĉajka
Oleg Ĉajka (Oĉjo)
Russische Föderation/Ukraine

Oleg Ĉajka, auch als Oĉjo bekant, ist ein russischer und ukrainischer Esperantist: Dichter, Sänger, Übersetzer, Lehrer. Er ist 1973 geboren und lebt seit 1995 in Moskau. 1987 lernte er selbständig Esperanto. 1989 begann er, Gedichte und Lieder auf Esperanto zu schreiben und zu übersetzen. Er singt seine (und nicht nur seine) LIeder selbt. Seine Werke erschienen in verschiedenen Esperantosprachigen Periodika und Gedichtbänden. Er ist Preisträger von einigen Kunstfestivals EoLA.

Er unterrichtete Esperanto und organisierte viele Esperantotreffen mit. Er war in SEJM, REJM und TEJO aktiv. Er ist seit dessen Gründung 1995 im Moskauer Jugendclub EK MASI aktiv.

Seit 2006 leitet er in Moskau einen Lieferdienst mit dem Esperanto-sprachigen Namen "Kontakto", den er gegründet hat. Seit 2017 leitet er zusammen mit Arina Osipova den Übersetzungsdienst "Lingvo Connect" in Moskau.